Herzlich Willkommen,

liebe Besucherinnen und Besucher. Ich begrüße Sie herzlich auf unserer Dickenschieder Internetseite.

Unsere Internetseite soll nicht nur Informationsmedium für unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger sein, sondern Menschen in aller Welt auf unser schönes über 800 Jahre altes Dorf im Hunsrück aufmerksam machen.

Die Dickenschieder standen schon immer allem Neuen offen gegenüber, haben sich aber dennoch ihren Hunsrücker Charakter und ihre Liebe zum Dorf und ihrer Heimat bewahrt.

Es gibt heute noch im Dorf, neben der postalischen Adresse, die für den Hunsrück typischen Hausnamen unter der jede Familie bekannt ist.

Wir Dickenschieder sind weltoffen. So haben wir als eine der ersten und wohl auch wenigen rheinland-pfälzischen Ortsgemeinden unserer Größe eine Partnergemeinde in Ungarn. Und dies bereits zu einem Zeitpunkt, als sich das Tor zum Osten Europas hin erst langsam geöffnet hatte.

Seit 2013 besteht eine Partnerschaft mit der brasilianischen Gemeinde Salvador do Sul im Bundesstaat Rio Grande do Sul.

Auch die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit nach 1933 wird wach gehalten. An den Mut und das Schicksal des „Predigers von Buchenwald“, Pfarrer Paul Schneider, wird alljährlich an dessen Grab erinnert.

Dickenschied ist ein durch Landwirtschaft geprägter Ort, mit nach wie vor auch handwerklichen Traditionen.

Die Landwirtschaft unterliegt einem starken Wandel. Wo früher fast jeder Haushalt einen Bezug zur Landwirtschaft hatte und man überwiegend im Nebenerwerb einen Teil seines Lebensunterhaltes aus der Landwirtschaft erwirtschaftete, beackern heute gerade mal noch zwei Haupterwerbsbetriebe fast die gesamte landwirtschaftliche Fläche von Dickenschied.

Dies hat auch nachhaltige Auswirkungen auf unsere dörfliche Struktur und Bebauung, mit der sich die Gemeinde, wie auch mit der demografischen Entwicklung, in den nächsten Jahren auseinandersetzen muss. Erste Überlegungen in Richtung eines neuen Dorfentwicklungskonzeptes unter Einbindung der Bürgerinnen und Bürger gibt es bereits.

Stolz bin ich als Bürgermeister, dass in Dickenschied 23 Gewerbebetriebe zu Hause sind. Dabei ist auch hier die Verbundenheit zum Schieferabbau der vergangenen Jahrzehnte noch spürbar. Allein 6 Betriebe, die die Kunst des „Leyendeckers“ beherrschen, geben Arbeit und Brot.

Konkurrenz belebt das Geschäft. Aber auch Zusammenhalt wird zwischen den Betrieben groß geschrieben.
So organisierten unsere Handwerker in regelmäßigen Abständen bereits die 8. Dickenschieder Handwerker- und Gewerbeschau, die mittlerweile weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt ist.

Liebe Leserinnen und Leser mehr will ich nicht vorwegnehmen. Schauen Sie sich unsere Seite an und wenn Sie ein paar Urlaubstage in unserer schönen Gemeinde verbringen wollen, so ist das auch kein Problem. Wir haben einige Pensionen und Ferienwohnungen, in denen man gut versorgt wird.

Ach ja, und ein Blick auf unseren Veranstaltungskalender zeigt Ihnen, unsere Vereine sind aktiv und

„Feiern können wir auch“.

 

Ihr Karl-Wilhelm Bender
Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Dickenschied
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!